„Sorgen kann man teilen“ – mit der TelefonSeelsorge

Ein Gespräch hilft in schwierigen Lebenssituationen oft weiter. Manchmal genügt es schon, die Probleme erst einmal in Worte zu fassen, und sie verlieren allein dadurch schon ihren Schrecken. Oder im Austausch entwickeln sich neue Perspektiven.

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der TelefonSeelsorge haben ein offenes Ohr für Ihre Sorgen. Und sie können mit Informationen und Kontaktdaten von Beratungsstellen vor Ort weiterhelfen. Erreichbar ist die TelefonSeelsorge bundesweit einheitlich vom Festnetz und Handy aus kostenlos und anonym unter

0800 / 111 0 111  und der  0800 / 111 0 222

Wer sich für die ehrenamtliche Mitarbeit in der Telefonseelsorge und die entsprechende Ausbildung interessiert, kann sich an die Leiterin der Telefonseelsorge, Pfarrerin Birgit Dier, wenden:
Tel.: 0911 / 35 05 - 132

Internet: www.telefonseelsorge.de